Lust auf etwas Leckeres zu Essen!

 
 

Tacos - Der Fast-Food Hit aus Mexiko

Denkt man an die mexikanische Küche, dann fallen einem sicherlich als Erstes die Tacos ein. Diese kleinen Fast-Food Gerichte haben eine lange Tradition in Mexiko und sind durch den Boom von Schnellimbiss-Restaurants auch nach Europa gekommen, wo sie allerdings in leicht abgewandelter Form serviert werden.

Der geschichtliche Hintergrund: Tacos wurden von den mexikanischen Bauern und Arbeitern erfunden, die sich kleine Zwischenmahlzeiten für ihren beschwerlichen Arbeitstag mitnehmen wollten. Dabei backten sie aus Maismehl zuerst dünne Tortillas und füllten diese anschließend mit Gemüse und manchmal auch ein wenig Fleisch oder Fisch auf. Danach konnten sie die noch warmen Tortillas zusammenklappen und ähnlich wie ein Butterbrot mit aufs Feld nehmen. Als die Europäer im 18. Jahrhundert nach Mexiko kamen und die dortige Bevölkerung für Minenarbeiten verpflichtete, sollen die Tacos ihren Namen bekommen haben. Denn „taco“ bedeutet soviel wie „Bündel“ oder „Knäuel“ und war angeblich eine Anspielung auf die kleinen Papierchen gewesen, die Minenarbeiter zum Zentrieren von Sprengstoff benutzten, mit denen sie die wertvollen Erze aus dem Gestein sprengten. Da Tacos sich einem ähnlichen Prinzip – also der Verpackung von etwas lockerem – bedienten, soll der Name hängen geblieben sein.

Was einen Taco ausmacht: Wenn Sie einen Taco bestellen, dann erhalten Sie heutzutage in der Regel eine Harttortilla aus Weizen- oder Maismehl gebacken, die mit Salat, Tomaten, Gurken, Zwiebeln und Hackfleisch gefüllt ist und eine scharfe oder eine saure Soße als Topping hat. Allerdings gibt es auch Variationen, in denen unter anderem Paprika, Geflügelfleisch, Oliven, Käse oder Meeresfrüchte in den Tacos verwendet werden. Auch die Soße lässt sich variieren und kann beispielsweise aus Sour Cream oder einer süßsauren Asia-Soße bestehen. Gegessen werden die Tacos aber immer mit den Händen, da die Tortillas beim Benutzen von Messer und Gabel nur kaputt gehen und die Füllung sich unnötig verteilen würde.

nach oben