Lust auf etwas Leckeres zu Essen!

 
 

Lasagne

Eines der bekanntesten italienischen Gerichte ist die Lasagne. Sie hat allerdings einen englischen Ursprung und wurde, nach einer Theorie, am Hofe von König Richard II. von England, das erste mal zubereitet. Lasagne ist italienisch und ist die Bezeichnung für ein Rost von Töpfen oder Bratpfannen. Die Italiener gebrauchten das Wort früher für das Gefäß in der die Lasagne gekocht wurde, heutzutage bezeichnen sie damit das Gericht. Es gibt verschiedene Varianten, die Lasagne zuzubereiten. In jedem Fall ist das Gericht ein Auflauf aus mehreren Nudelplatten, die mit Käse überbacken werden. Die bekannteste Lasagne ist wohl die Lasagne Bolognese. Dazu wird eine Bolognese Sauce aus Hackfleisch, Tomaten, Tomatenmark und Rinderfond hergestellt. Eine weitere wichtige Zutat ist die Bechamelsauce. Die beiden Saucen werden abwechselnd auf die geschichteten Nudelplatten gestrichen. Ist die gesamte Auflaufform mit Nudelplatten und Sauce gefüllt, so wird geriebener Parmesan darüber gestreut. Anschließend kommt die Lasagne in den Ofen und wird bis zum Garpunkt gebacken. Eine weitere Art der Lasagne, ist die Lasagne Vincisgrassi. Bei dieser Lasagne wird die Bolognese Sauce durch eine Sauce aus Lammfleisch, Kalbshirn, Kalbsbries, Geflügelleber, Wein und Tomaten ersetzt. Wie bei der Lasagne Bolognese, werden diese Sauce und die Bechamelsauce abwechselnd auf den Nudelplatten verteilt. Die gefüllte Auflaufform wird ebenfalls mit geriebenem Parmesan bestreut und für eine gewisse Zeit im Ofen gebacken. Heutzutage gibt es allerdings noch viele weitere Zubereitungsarten. Gemüselasagne für Vegetarier, Meeresfrüchtelasagne für Fischliebhaber und Viele mehr. Bei der Zubereitung dieses Gerichts, ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt und jeder kann Zutaten nach dem eigenen Geschmack hinzugeben. Bleibt im Alltag zu wenig Zeit. um eine leckere Lasagne zu kochen, so bieten viele Einzelhandelsmärkte diese als Fertiggericht, in gekühlter oder tiefgefrorener Form, an.

nach oben