Lust auf etwas Leckeres zu Essen!

 
 

Kartoffelgerichte

Die Kartoffel spielt in unserem Leben eine wichtige Rolle. Wenn wir uns an die Vergangenheit erinnern, so wird uns klar, dass sie Leben retten konnte. Wer in seinem Keller das Produkt hatte, war in Sicherheit.

Heute ist sie genauso wichtig, obwohl man genug zu essen hat. Die Kartoffel kommt als Beilage zu Hauptgerichten oder wird klein geschnitten und in Salaten verwendet. Sehr gut schmeckt sie gebraten, gebacken, gedämpft. In der Sommerzeit macht man oft Ausflüge mit einem Picknick, da ist jeder Teilnehmer erfreut, wenn er die gekochte Kartoffel in der Hand halten kann und mit anderem Gemüse verspeist. Am Lagerfeuer ist die Kartoffel im Mittelpunkt. Nirgendwo schmeckt sie so wunderbar, wie an der frischen Luft. Mit einem Stock rollt man sie aus der Asche und pustet so lange darauf, bis man sie besser halten kann.
Sehr berühmt ist der Kartoffelsalat, wo dieses Produkt als das wichtigste gesehen wird. Das erkennt man ja auch an dem Namen.

Sehr schnell ist auch ein Auflauf zubereitet. Man schneidet die Kartoffeln zu feinen Scheiben, legt sie in eine Backform, dann kommt geriebener Käse drauf, danach eine Schicht von Pilzen; und wieder bestreut man alles mit Käse. Die Masse wird in den Backofen geschoben und nach 40-50 Minuten, wenn sich oben eine goldene Kruste gebildet hat, kann man das Gericht servieren. Sehr gut schmecken dazu saure Gurken oder eingelegte Tomaten.

Einige Familien bereiten gerne Salzkartoffeln zu, die dann auch noch gebraten werden.

Weichkochende Kartoffeln sind sehr bequem. Stehen zum Beispiel Gäste vor der Tür, die einen unerwartet besuchen, kann die Kartoffel aushelfen. In zehn Minuten ist sie gekocht, und dann kann jeder schon seiner Fantasie freien Lauf lassen. Es passt ganz viel Gemüse dazu. Erbsen, Bohnen, zur Not auch aus Dosen, lassen sich gut mit der Kartoffel mischen. Essig und Öl geben dem Ganzen eine deftige Note.

nach oben