Lust auf etwas Leckeres zu Essen!

 
 

Cordon Bleu

Das Bordon Bleu ist ein wohlschmeckendes Gericht, das sich in Deutschland ziemlich eingebürgert hat. Wo es genau herkommt weiß bis heute niemand genau, die Schweizer aber beanspruchen die Herkunft für sich. Es ist auch zwingend vorgeschrieben, dass dieses Gericht aus Kalbfleisch hergestellt werden muss, aber aus Schweinefleisch ist es durchaus wohlschmeckender. Es muss in öffentlichen Kantinen und Restaurants extra gekennzeichnet sein, aber dann ist das Cordon Bleu auch mit diesem Fleisch erlaubt.

Das Cordon Bleu wird mit Koch- oder Rohschinken und Käse gefüllt, von außen wird es mit einer Panade verfeinert. Der Käse sollte in einem Cordon Bleu nicht allzu sehr verlaufen, deshalb wird oft Emmentaler oder Gouda verwendet. Weichkäse eignet sich für dieses Gericht weniger, zu schnell verläuft die Füllung und es schmeckt nicht mehr. Der gute Raclette-Käse eignet sich für die Füllmasse ganz hervorragend, nur auf Schmelzkäse sollten Sie besser verzichten. Aber Sie werden die Füllung ganz nach Ihrem Geschmack herstellen, das Cordon Bleu verträgt alle Schinken- und Käsesorten. Gebraten wird das Doppel-Schnitzel ganz langsam, so verbrennt es von außen nicht und erreicht eine schöne goldgelbe Farbe.

Zu dem Cordon Bleu werden meist Pommes frites oder Kroketten gereicht, aber auch Reis und Bratkartoffeln runden das Gericht ab. Ein Salat darf natürlich zu einem Cordon Bleu nicht fehlen, wenn Sie Gemüse bevorzugen passt am besten Blumenkohl, Brokkoli oder Bohnen.

Cordon Bleu heißt wörtlich übersetzt so viel wie „ Schnitzel mit dem blauen Band“. Wie gesagt wem es genau zuzuordnen ist, ist ungeklärt. Mal heißt es Schweiz, dann wieder Frankreich. Aber egal woher es kommt, beide Länder haben einen vorzüglichen Geschmack und das Cordon Bleu bekommen Sie heute in der gesamten EU. Es ist ein besonderer Genuss und aus der internationalen Küche nicht wegzudenken. Sie bekommen dieses Gericht natürlich auch bei Ihrem Liefer-Service, frei Haus und ohne Arbeit schmeckt es am Besten.

nach oben